Elternbrief v. 04.06.2020

Liebe Eltern,

ab dem 08.06.2020 beginnt die nächste Phase der Schulöffnung. In Grundschulen sollen die Kinder ab diesem Datum täglich zum Präsenzunterricht kommen und werden im gesamten Klassenverband unterrichtet. Im Klassenverband ist dann die Abstandsregelung aufgehoben. Das Tragen einer Mund-Nasen-Abdeckung wird aber insbesondere auf den Schulfluren und im Sanitärbereich empfohlen.

Der Präsenzunterricht wird von 7.45-10.45 Uhr bzw. von 8.30-11.30 Uhr stattfinden und beinhaltet drei Unterrichtsstunden, vorzugweise in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht sowie in den Jahrgangsstufen 3 und 4 auch Englisch, und eine 45 minütige Hofpause, die ausschließlich im Klassenverband stattfindet. Im Anschluss an den Unterricht kann das Angebot der Betreuten Grundschule genutzt werden, sofern Ihr Kind bereits vor der Schulschließung zu diesem angemeldet war. Neuaufnahmen sind zum jetzigen Zeitpunkt aus personellen und räumlichen Gründen nicht möglich.

Klassen Präsenzunterricht Hausaufgaben­beaufsichtigung durch die BGS Mittagessen Betreuung
1a, 2b, 3a, 3b, 3c 7.45-10.45 Uhr 10.45- 11.30 Uhr im Klassenraum um 11.30 Uhr bis 16.00 Uhr
1b, 2a, 4a, 4b 8.30-11.30 Uhr 11.30-12.15 Uhr im Klassenraum um 12.15 Uhr bis 16.00 Uhr

In der Betreuung bilden die Klassen eines Jahrgangs eine Gruppe. Die vier Gruppen untereinander haben keinen Kontakt.

Die Arbeitsgemeinschaften finden bis zu den Sommerferien nicht statt.

In den Ferien bietet die BGS in der ersten, fünften und sechsten Woche in der Zeit von 7.30 bis 16.00 Uhr Ferienbetreuung an.

WICHTIG!!!

Die Klassen sammeln sich täglich morgens jeweils an ihrem abgesprochenen Sammelplatz. Die Lehrkraft wird die Klasse dort abholen.

Am Morgen des 08.06. muss Ihr Kind das vom Ministerium vorgegebene Formular zur Versicherung des Gesundheitszustandes (rosafarbener Bogen) bei der Lehrkraft vor Betreten des Schulgebäudes ausgefüllt abgeben. Sollte Ihr Kind den Bogen nicht ausgefüllt dabei haben, darf es das Schulgebäude nicht betreten, wird umgehend nach Hause geschickt und darf erst am kommenden Tag bei Vorhandensein des ausgefüllten Bogens am Präsenzunterricht teilnehmen. Eine Kapazität zur Beaufsichtigung ist nicht vorhanden.

Kinder, die aus ärztlicher Sicht zur Risikogruppe gehören bzw. mit einem Menschen in häuslicher Gemeinschaft Zusammenleben, der zur Risikogruppe gehört, sind auf Antrag vom Präsenzunterricht freigestellt und nehmen weiterhin am Home Schooling teil. Eine ärztliche Bescheinigung ist in beiden Fällen der Schule vorzulegen.

Wir wünschen allen einen guten Start in die weitere Schulöffnung! Passen Sie gut auf sich und Ihre Familien auf und bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Ines Görmann

Zurück