Das Frühlingssingen vor den Osterferien am 6. April 2017

Alle Schüler und Schülerinnen, LehrerInnen und MitarbeiterInnen der Grundschule Klein Nordende-Lieth trafen sich in der 2. Unterrichtsstunde in der Bürgermeister-Hell-Halle zum jährlichen Frühlingssingen. Im großen Halbkreis setzten sich die Kinder klassenweise in die Halle.

Frau Winter begrüßte alle und sagte dann noch ein Gedicht auf: „Der Frühling lässt sein blaues Band...“. Die Klasse 4c stieg nach ein paar Zeilen mit in das Gedicht ein.

fruehlingssingen 01Frau Thon leitete anschließend fröhlich die Kinder und Lehrkräfte an beim Singen der Frühlingslieder, die in den Wochen zuvor fleißig in den Klassen geübt wurden.

Diese Lieder wurden gesungen:

  • Guten Morgen, der Frühling ist da
  • Alle Vögel sind schon da
  • Ich lieb den Frühling

Begleitet wurden die Lieder von Frau Hoyer am Klavier.

fruehlingssingen 02Mit besonders großer Begeisterung sangen alle noch das begehrte Lied „Die Frühlingssonne“. Und die Frühlingssonne zeigte sich tatsächlich und schien durch die Fenster in die Turnhalle hinein. Frau Thon holte sich zu den Liedern immer einige Viertklässler mit nach vorne, mit denen sie gemeinsam ins Mikrofon sang.

Zwischen den Liedern wurden weitere Gedichte von Kindern aufgesagt. So haben sich zum Beispiel auch die beiden Zweitklässler Joris und Lasse getraut, vor der ganzen Schule ein Frühlingsgedicht aufzusagen. Toll!
Der Kanon „Es tönen die Lieder“ wurde mehrmals gesungen: mal alle Kinder mit blonden Haaren, mit dunklen Haaren, mit blauen Augen, alle Lehrer, usw.

Gut gelaunt und mit großer Vorfreude auf die nun anstehenden Osterferien verließen alle Anwesenden die Turnhalle anschließend wieder.

Katja Waskow