Weltkindertag

Der Weltkindertag wird in Zusammenarbeit von Schule - Gemeinde - Eltern als ein Beispiel für lebenspraktisches Lernen gemeinsam gestaltet.

An einem Unterrichtstag im September arbeitet jede Klassestufe an einem Projekt. Unterstützt werden sie dabei von den Lehrkräften und Mitgliedern der Gemeinde. Die 1. Klassen widmen sich dem Thema Apfel. Die 2. Klassen lernen auf einer Ralley durch Klein Nordende ihren Schulort näher kennen. Für die 3. Klassen gibt es eine Führung durch die Liether Kalkgrube und die 4. Klassen nehmen an der Bürgermeistersprechstunde im Gemeindezentrum teil.

Zum Abschluss wird für alle - Kinder, Lehrkräfte und Helfer - gemeinsam ein großes Obst- und Gemüsebüffet angeboten, an dem sich dann ca. 300 Personen satt essen können...

Dies alles findet in den ersten vier Unterrichtsstunden statt.

Die Eltern spenden reichlich Obst und Gemüse, welches direkt vor Ort von freiwilligen Helfern aus der Elternschaft zubereitet wird. Getränke und Fladenbrote und benötigte Materialien werden von der Gemeinde gestiftet.

Ein immer wieder spannender und gelungener Tag!