Weltkindertag 22.9.2017

Am 22.09.17 war es mal wieder so weit: Weltkindertag. Für die neuen Erstklässler bedeutete dies einen ganzen Schultag im Zeichen des Apfels. So wurde zum Thema Apfel gebastelt, geschrieben und gemalt. Das große Highlight war jedoch- wie jedes Jahr – die Herstellung eines eigenen Apfelsaftes. Dazu hatte die Gemeinde Äpfel und Saftpresse mitgebracht. Mit tatkräftiger Unterstützung der freiwilligen Helfer konnten die 1a, die 1b und die 1c die Äpfel zerkleinern, pressen und im Anschluss den Apfelsaft trinken. „Das schmeckt ja lecker!“ war häufig zu hören. Vielen Dank an dieser Stelle für das tolle Angebot der Gemeinde! Für die Kinder war es ein richtig schönes Erlebnis!

Die zweiten Klassen lernten den Ort wieder mit Hilfe der, von einem Gemeindemitglied, ausgearbeiteten Rallye, kennen. Von der Schule führte der Weg an den Tennisplätzen vorbei, durch den Liether Wald bis zur Bugenhagen Kirche und zurück zur Schule. Blätter und Früchte von Bäumen sollten gesammelt werden, Fahnenmasten gezählt und Hausnummern gesucht. Gelernt wurde, dass im Liether Wald Hunde angeleint werden müssen und die Kinder erfuhren noch am gleichen Tag, dass sich Hundebesitzer nicht immer daran halten. Was kostet die Busfahrkarte für einen Hund? Das verraten wir natürlich nicht.
Nach ungefähr zwei Stunden war die letzte Gruppe wieder in der Schule.

Die Drittklässler machten sich an diesem Tag gut gelaunt auf den Weg zur Liether Kalkgrube. Dort wurden sie von drei freundlichen Geologen des Vereins "Gemeinschaft zur Erhaltung von Kulturgut in Tornesch" begrüßt.
Jede dritte Klasse erhielt jeweils drei kleine Führungen, in denen es um die Entstehung und die Geschichte dieses beeindruckenden Geotops und Naturschutzgebietes ging. Unter der Anleitung eines Geologen begutachteten und verglichen die Kinder außerdem im Findlingsgarten die riesigen Gesteine, die während der Eiszeit von Skandinavien nach Norddeutschland verfrachtet worden waren.Abgerundet wurden die Führungen jeweils durch kleine Experimente, interessante Naturbeobachtungen und spannende Anekdoten.
Die Drittklässler sammelten viele Eindrücke und wanderten nach diesem 60-minütigen "Geologieunterricht" wieder zurück zur Schule.

Bürgermeister-Sprechstunde
Am 22.9.17 sind wir um 8:00 Uhr zum Bürgermeister gegangen. Wir haben dem Bürgermeister und seinen Kollegen 45 Fragen gestellt. Wir hatten persönliche und berufliche Fragen und Wünsche. Es gab Apfelschorle und Wasser zum Trinken. Außerdem hat jedes Kind eine Naschitüte bekommen. Die Tische standen in einem U, so dass wir alle gut gucken konnten. Beim Bürgermeister war es sehr interessant.

Anschließend wurde für alle das Buffet in der Turnhalle eröffnet. Es war wie immer sehr toll und sehr lecker!
Es war ein schöner Weltkindertag 2017!

Lara & Annemieke 4c

Zusammengestellt von U. Primke